Zum Inhalt springen

Bare Münze Beiträge

93 Gramm: Das Mass aller urzeitlichen Dinge

Wie haben die Menschen ihr Vermögen bemessen, als es noch kein zählbares Geld gab? Die Wissenschaft kennt die Antwort: Sie haben gewogen, und das in einer bisher unbekannten Einheitlichkeit.

Kommentare geschlossen

Franz und Erich Sass: Die Panzerknacker aus Moabit

Die Panzerknacker gehören zu Entenhausen wie Dagobert und Donald Duck. Die Ganoven mit der schwarzen Maske und den Sträflingsnummern auf der Brust hatten höchst reale Vorbilder. Zum Beispiel die Gebrüder Franz und Erich Sass aus Berlin.

Kommentare geschlossen

NFC-Chip: Der Tresor für die Hosentasche

Geld bedeutet Wohlstand und Verlockung zugleich – Wohlstand für den Besitzer, Verlockung für den Dieb. Was einst der Tresor war, ist heute eine integrierte Schaltung auf der Kreditkarte oder im Handy: Der NFC-Chip macht das Zahlen mobil – und blitzschnell.

Kommentare geschlossen

Eigenheim aus dem Versandhauskatalog

Die grösste Investition im Leben der meisten Menschen ist die ins eigene Einfamilienhaus. Doch der Preis dafür – eine beträchtliche Verschuldung – ist hoch. Der amerikanische Konzern Sears wollte das ändern: mit einem Eigenheim aus dem Versandhauskatalog.

Kommentare geschlossen

Kerbholz: Die Blockchain des Mittelalters

Wer etwas auf dem Kerbholz hat, der hat einen üblen Ruf. Die Redewendung hat einen sehr konkreten Hintergrund: Das Kerbholz, ein Stock mit angebrachten Kerben, gab es tatsächlich – als Schuldschein der Vorzeit.

Kommentare geschlossen